Die neue Broker-Schnellsuche

Sie sind hier:

Montag, 14. Aug 2017

CFD Broker Vergleich in 2017

Wer auf der Suche nach einem passenden CFD Broker ist, sollte sich vorher gut erkundigen. Denn auch bei Anbietern für die sogenannten “Contract for Difference” gibt es große Unterschiede. Wir haben uns der Thematik angenommen und die verschiedenen Online-Broker verglichen. Lesen Sie unsere ausführlichen Tests und machen Sie sich selbst ein Bild bevor Sie sich entscheiden, denn nur dann werden Sie auch den für Sie idealen Broker finden. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen unserer CFD Erfahrungsberichte.

SerioeseBroker.de Tipp des Monats

  • Broker
  • Max. Bonus
  • Max. Hebel
  • Demo
  • Min.FX Spread
  • Gebühren
  • App
  • SB.de Check
  • Jetzt anmelden

Was ist CFD Handel?

cfd handel

Ein CFD, oder „Contract for Difference” (Differenzkontrakt), ist eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien, die Differenz zwischen einem Eröffnungskurs und einem Schlusskurs eines Vertrages zu wechseln.

CFDs sind derivative Produkte, die Ihnen erlauben, auf live Marktkursbewegungen zu handeln, ohne dass Sie das Basisobjekt Ihres Vertrages überhaupt besitzen.

Sie können CFDs benutzen, um auf zukünftige Bewegungen von Marktkursen zu spekulieren, egal ob die zugrundeliegenden Märkte sich nach oben oder unten entwickeln. Sie können „short“ gehen (verkaufen), was Ihnen erlaubt von fallenden Preisen zu profitieren, oder Ihr Portfolio absichern, um jegliche potentielle Wertverluste Ihrer materiellen Investments auszugleichen. Mit über 10 000 Märkten zum Handeln, erlangen Sie Zugang zu Märkten, die Ihnen davor womöglich verschlossen waren.

CFDs sind fremdfinanziert („leveraged“), die es Ihnen mit einem Bruchteil eines kompletten Wertes eines Vertrags erlauben, zu handeln. Das bedeutet, dass Sie potentiell die Rendite Ihres Investments vergrößern können. Vergessen Sie jedoch nicht, dass ein höheres Leverage auch in höheren Verlusten enden kann, und diese größer als Ihre anfängliche Anzahlung sein können. Erfahren Sie mehr über Leverage.

Features des CFD Handels

cfd features

Die Möglichkeit, „long“ oder „short“ zu gehen

CFD-Handel ermöglicht es Ihnen, „long“ zu gehen (zu kaufen), wenn Sie glauben, dass die Marktpreise steigen werden, oder „short“ zu gehen (zu verkaufen( wenn Sie glauben, dass die Marktpreise fallen werden. Wenn Sie also glauben, dass eine Firma oder ein Markt auf kurze Zeit gesehen Verluste erleiden wird, können Sie CFDs benutzen, um heute zu verkaufen und Ihre Profite werden gebunden an den Fall dieses Kurses steigen. CFDs sind daher eine flexible Alternative, um die Bewegungen von Marktkursen zu handeln, da sie Ihnen erlauben, von jeder Bewegung zu profitieren – ob die Märkte sich jetzt nach unten oder oben entwickeln.

Sichern Sie Ihr Portfolio ab

Wenn Sie glauben, dass Ihr derzeitiges Portfolio einiges an Wert verlieren wird, können Sie CFDs benutzt, um diesen Verlust mit „short“-Verkäufen wieder auszugleichen. Sagen wir zum Beispiel, Ihr Portfolio beinhaltet Vodafone-Aktien im Wert von £5,000. Sie können die gleichwertige Summe von £5,000 der Vodafone-Aktien in einem CFD-Handel „short“ verkaufen. Sollten die Vodafone-Aktienkurse um 5% im zugrunde liegenden Markt fallen, wäre der Wertverlust der Aktie in Ihrem Portfolio durch einen „short“ Verkauf Ihres CFD-Handels wieder ausgeglichen. Viele Investoren benutzen heutzutage, vor allem in stark schwankenden Märkten, CFDs um ihre Portfolios abzusichern.

Gleichen Sie Ihre Verluste aus

CFDs können vor allem sehr steuerneutral sein, da Sie je nach Ihren Umständen, Ihre erlebten Verluste nutzen können, um die Verpflichtungen Ihrer Kapitalertragssteuer („Capital Gains Tax“; CGT) auszugleichen. Falls Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, raten wir Ihnen, den Rat eines unabhängigen Investmentberaters einzuholen.

24 Stunden Handel

24 stunden handel

Hohes Leverage

CFDs werden mit Leverage gehandelt, was bedeutet, dass Sie nur einen kleinen Bruchteil des totalen Handelsgeschäftswertes zahlen, um eine Position zu eröffnen, anstatt den kompletten Preis dafür zu bezahlen – das wird auch als Marge bezeichnet. Sie können zum Beispiel Vodafone-Aktien handeln, indem Sie eine Marge von nur 5% anzahlen. Unsere Margen für die UK 100 und die Wall Street betragen nur 1,5%,wähend Margen unserer größten Währungs-CDFs bei 1% beginnen. Sie können das Leverage benutzen, um die Renditen Ihrer Investments zu vergrößern, da Ihr Engagement am gesamten Handelsgeschäft viel größer ist, als das, was Sie anfänglich eingezahlt haben. Jedoch sind Ihre Verluste genauso stark vergrößert und wenn der Markt sich nicht in Ihrem Interesse entwickelt, können sich Verluste entwickeln, die Ihre anfängliche Einzahlung übersteigen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die involvierten Risiken genau verstehen und suchen Sie unabhängigen Rat, wenn nötig.

Wie man CFDs handelt

wie handelt man cfd

Sagen wir Siemens-Aktien werden bei 455,9/456p (Gebot/Angebot) im zugrunde liegenden Markt gehandelt. Unsere Aktien-CFDs verfolgen den zugrunde liegenden Marktpreisen, also ist unser Preis für Siemens-CFDs 455,5/456,5p (Verkaufspreis/Kaufpreis). Sie glauben, dass die Siemens-Aktien über die nächsten Wochen steigen werden und kaufen (gehen „long“), basierend auf unserem Kaufpreis von 456,6p, 10 000 CFDs von Siemens. Dafür zahlen Sie eine Gebühr von 0,1% Ihres kompletten Handelswertes.

Erfolgreicher Handel

Sie haben Glück und die Siemens-Aktien steigen die folgende Woche im zugrundeliegenden Markt und Sie entscheiden sich, Ihre Profite einzukassieren, indem Sie den CFD-Handel abschließen. Unser derzeitiger Kauf/Verkaufspreis für Siemens-Atien-CFDs beträgt 460p/461p. Sie schließen Ihre CFD-Position ab, indem Sie 10 000 CFDs bei 460p verkaufen. Das zieht eine weitere Gebühr von 0,1% mit sich. Erfahren Sie mehr auf unserer Help & Support-Seite.

Aber bedenken Sie, dass CFDs eine Vereinbarungen zwischen zwei Parteien sind, die Differenz zwischen dem Schlusspreis eines Vertrages und dem Eröffnungspreis eines Vertrages auszutauschen. Die Wertdifferenz des Handels von Eröffnung bis Schließung wird Ihnen entweder einen Profit oder einen Verlust einbringen.

In diesem Fall hat sich der zugrundeliegende Markt mit 4,9p in die Richtung entwickelt, die Sie vorhergesehen haben. Ihr Abschlusswert beträgt also 46.000€ (10,000 x 460p), welches eine Marktsteigung von Ihrem Eröffnungswert von 45,650€ (10.000 x 456.5p) ist.
Ihr Ergebnis ist vor Abzug der Gebühr ein Profit von 350€ (46.000 – 45,650).

Verlustreicher Handel

Nun sehen wir uns einmal an, was passiert wäre, wenn Sie falsch gelegen hätten und die Preise sich entgegen Ihrer Prognose entwickelt hätten.

Wenn die Siemens-Aktienpreise gefallen wären, anstatt wie Sie spekuliert haben, sich nach oben zu entwickeln, wären Sie in einer verlustreichen Position gewesen. Sagen wir, die Siemens-Aktie wäre von Ihrem Eröffnungspreis von 456,5p auf 453p gesunken – eine Bewegung von 3,5p gegen die Richtung, die Sie vorhergesehen haben. Ihr Abschlusshandelswert wäre 45.300 € (10,000 x 453p), welches eine Abnahme von 45.650 € (10,000 x 456.5p) von Ihrem Eröffnungswert ist, d.h. ein Verlust von 350€ für Sie.
Entdecken Sie weitere detailreiche Beispiele, wie Sie bei City Index mit CFD-Indizes und CFD-Aktien handeln können.

Arten von CFDs

cfd handel

CFDs

CFDs haben keine vorher festgelegte Ablaufzeit. Unsere CFD-Verträge bieten Ihnen enge Spreads und sind auf eine großen Spannweite von Märkten, inklusive Aktiengeschäften und Nicht-Aktiengeschäften ausgelegt.

Enge Spreads

Sie müssen eine Gebühr bezahlen, wenn Sie eine CFD-Aktienposition bei uns eröffnen oder schließen. Sie müssen keine Gebühr auf Rohstoffe, Währungen und Indizes zahlen. Nächtliche Finanzkosten, nächtliche Dividendenanpassung, Profit/Verlust auf einen Handelsaustritt angewendet

Termingeschäft-CFDs

Es gibt keine separate Gebühr, Finanzierungsgebühr oder Dividendenanpassung für CFD-Termingeschäfte. Alle Gebühren sind in den CFDs in der Regel beinhaltet. Daher haben unsere Termingeschäft-CFDs ein breiteres Spread.

Was ist CFD-Handelsleverage?

Anders als beim herkömmlichen Handel, erlaubt Ihnen CFD-Handel auf Märkten zu handeln, in dem Sie nur einen kleinen Bruchteil eines kompletten Handelswertes zahlen.

CFD-Handels-Leverage Beispiel: Barclays

Beim traditionellen Handeln müssen Sie ihrem Broker den kompletten Wert der Aktien zahlen, die Sie erwerben möchten. Sagen wir zum Beispiel, Sie wollen 10 000 Barclay-Aktien kaufen und der derzeitige Wert beträgt 260p. Sie müssten dann den kompletten Wert dieser Aktien zahlen, also 26.000€ (10,000 x 260p).

Beim CFD-Handel müssen Sie jedoch nur einen Bruchteil des gesamten Handelswertes anzahlen und behalten trotzdem das gleiche Level an Engagement. Wenn für unsere Margen-Rate für Barclays als 15% berechnen, müssten Sie nur eine anfängliche Anzahlung von 3.900€ (10,000 x 260p x 15%) plus die Gebühr bezahlen, um das gleiche Level an Engagement wie für 26.000€ zu erhalten.
Unsere typischen Aktienmargen liegen zwischen 5% und 25% für unsere beliebtesten Aktien, während unsere Margen für Indizes CFDs wie die UK 100 und die Wall Street bei nur 1,5% beginnen. Unsere Margen für die größten Währung CFDs und Rohstoff CFDs beginnen bei nur 1%. Bitte bedenken Sie, dass manche CFD-Verträge eine kleine nächtliche Finanzierungsgebühr mit sich bringen. Erfahren Sie mehr über Finanzierungen und Gebühren.

Maximierung Ihrer Gewinne

Indem Sie nur einen kleinen Bruchteil des gesamten Handelswertes anzahlen und dabei das gesamte Engagement behalten, können Sie Ihre Gewinne gewaltig vergrößern. Im obigen Leverage-Beispiel mussten Sie nur eine anfängliche Anzahlung von £3,900 plus Gebühr bezahlen, während Sie ein Engagement im Wert von 26.000€ erhalten haben. Wenn der Barclay-Aktienwert 10% in Ihrem Interesse steigt, würden Sie einen Netto-Profit von £2,600 einfahren. Das entspricht einer Investitionsrendite von 67% obwohl der Aktienwert nur um 10% gestiegen ist.

Maximierung Ihrer Verluste

Wie bei allen Formen des Finanzhandels gibt es auch hier ein Potenzial, dass Sie einen Teil oder Ihr gesamtes Investment verlieren. Das Hauptrisiko beim Leverage ist, dass Ihre Verluste in exakt derselben Weise maximieren werden können, wie Ihre Gewinne. Wenn der Barclay-Aktienwert sich gegen Ihre Prognose entwickelt, kann Ihr Nettoverlust höher als Ihre anfängliche Anzahlung sein. Daher bietet Ihnen Ihr City Index CFD-Handelskonto eine große Auswahl an Risiko-Management-Tools, die Ihnen helfen, Ihr Risiko zu kontrollieren. Erfahren Sie mehr über CFD-Handelsrisiken.

Bewertung
Datum
Thema
CFD Vergleich
Rating
4
Top