Die neue Broker-Schnellsuche

Sie sind hier:

Samstag, 16. Dez 2017

Forex-Depot richtig eröffnen

forex-depot

Eine Marktanalyse ist nicht einfach nur ein Teil des Handelns; es ist der Grundstein des Forex-Handels. Die Marktanalyse besteht meist aus nur einer von zwei Ansätzen oder aus einer Verschmelzung des beiden Ansätze. Der erste Ansatz, die grundlegende Analyse, bezieht sich auf Faktoren und Ereignisse, Meinungen und Politik, die vielleicht den zukünftigen Wert einer Währung beeinflussen können. Der zweite Ansatz, die technische Analyse, beinhaltet eine Studie der historischen und derzeitige Währungswerte und Handelsvolumen. Was auch immer der Ansatz ist, das Ziel der Analyse – technisch, grundlegend oder gemischt – ist der Versuch, die Währungswertrichtungen zu projizieren und Handelsvorteile aufzudecken.

Grundlegende Analyse

Die grundlegende Analyse für Forex-Trader konzentriert sich auf Faktoren, die den Währungswert möglicherweise beeinflussen, u.a. Zinssätze, der gesamte Zustand beeinflusster Wirtschaften, die Zentralbank und Geld-und Fiskalpolitik der Regierungen, das Bruttonationalprodukt etc. Einige der wichtigen Faktoren, die bei der grundlegenden Analyse beachtet werden sollten, sind unten beschrieben:

Die Wirtschaft

Während die weltweite Rezession von 2008 ein Faktor für alle Länder war, hat sie die Länder doch verschieden und in verschiedenen Ausmaßen getroffen und die verschiedenen Regierungen haben sich der Herausforderung mit verschiedenen Strategien gestellt. Diese Unterschiede haben zu Veränderungen der relativen Werte der Weltwährungen geführt. Zusätzlich zu globalen Ereignissen und Reaktionen können auch regionalere Veränderungen in regionalen Wirtschaftskonditionen den Wert der einzelnen Währungen beeinflussen. Ereignisse, die einen schädlichen Einfluss auf die Wirtschaft haben, neigen dazu, den relativen Wert von Wirtschaften zu verringern, während Ereignisse mit positivem Effekt meist zu einem Anstieg des Währungswertes führen. Zum Beispiel führt eine Dürre in Australien zu einem Druck auf den Australischen Dollar und senkt ihn, während ein Anstieg der Ölpreise zu einem aufwärts Sprung des Kanadischen Dollar führen kann.

(Un)Stabile politische Lage

Alle Hauptwährungen werden von politisch stabilen Ländern herausgegeben. Jedoch kann sich politische Stabilität mit der Zeit ändern – manchmal abrupt. Dramatische Veränderungen in der politischen Stabilität können Werte der Währungen manchmal jäh verändern, indem sie das Vertrauen in die Währung erschüttern und die Aktivität der Wirtschaft verringern. Die grundlegende Analyse vom Handel mit Währungen sollte eine genaue Beobachtung von Veränderungen politischer Stabilität in zugehörigen Regionen beinhalten, angefangen mit Basiswissen über regionale politische Stabilität. Eine gute Quelle für politische Basisinformationen von Ländern ist die Central Intelligence Agency der Vereinigten Staaten. Auf der Webseite steht ein World Fact Book zur Verfügung, welches ein guter Start für eine generelle Analyse der Basispolitik und Stabilität von Ländern ist.

Regierungspolitik

Regierungspolitik – genauer Geld-und Finanzpolitik – kann einen erheblichen Einfluss auf den Wert der nationalen Währung haben. Ländern verwenden oft Zinssätze als ein wichtiges Mittel in der Geldpolitik – Zinssätze werden erhöht um wirtschaftlichen Aufschwung herunter zu kühlen und Inflation zu bändigen und gesenkt, um die Wirtschaft anzukurbeln. Fiskalpolitik beeinflusst ebenfalls den Wert der Währungen; höhere Besteuerung kann wirtschaftlichen Wachstum hindern, während niedrige Besteuerung und Ausgaben die Wirtschaft stimulieren können. Natürlich haben diese Faktoren einen Einfluss auf den Wert der Währung.

Beobachtung anderer Teilnehmer

Ein weiterer fundamentaler Aspekt beim Forex-Handel ist das Verstehen von anderen Marktteilnehmern und den Effekt, den sie möglicherweise auf den Wert Währungen ausüben. Regierungen und Zentralbanken, private Banken und andere Finanzinstitutionen, Hedge Funds und andere Spekulanten – alle spielen eine mögliche Rolle. Zentralbanken oder Hedge Funds können die Währungen kaufen und den Preis eines Tages erhöhen. Große private Banken können den Markt auch mit ihrer Aktivität beeinflussen, aber meist nur über eine längere Zeit hinweg. Die Handlungen anderer privater Spekulanten können auch die Währungspreise verändern.

Ereignisse und Berichte

Viele Agenturen von Regierungen verfolgen statistische Daten, die Aspekte der Wirtschaft aufweisen. Oft veröffentlichen diese Agenturen die Resultate ihrer Datenerfassung und Analysen in regelmäßigen Abständen. Solche Berichte hängen oft direkt mit den regionalen wirtschaftlichen Verhältnissen zusammen, wie Inflationsraten, dem Bruttonationalprodukt, Beschäftigungsraten, Handelsbilanzen und Inflation. Diese Berichte können einen dramatischen Einfluss auf die Währungswerte haben. Der Forex-Trader sollte sich dieser Veröffentlichungsabstände bewusst sein und seine Handelsstrategie dementsprechend anpassen – manchmal einfach alle zugehörigen Handelsgeschäfte abbrechen (pauschal gesagt), da diese Berichte manchmal Ungewissheit mit sich bringen. Glücklicherweise ist das Timing dieser Ereignisse vorhersehbar und werden auf Online-Wirtschaftskalendern angekündigt.

Auch andere Ereignisse können den Wert von Währung ruckartig beeinflussen. Solche Ereignisse sind u.a. Treffen von Zentralbankkomitees oder Veröffentlichung des nationalen Budgets.

Wirtschaftstheorien und Modelle

Der Forex-Handel ist eine neue Entwicklung, aber Aktien und Beteiligungspapiere werden schon seit geraumer Zeit studiert und wirtschaftliche Theorien und Modelle haben sich als bester Weg zur Analyse von Informationen hervorgetan.

Diese Modelle schauen sich verschiedene Aspekte an, wie etwa die Aktivität von Firmen in der Wirtschaft und sogar die grundlegenden psychologischen Überzeugungen, wie etwa, dass das Land sich in die richtige Richtung entwickelt. Geschäftsaktivität ist ein Langzeit-Indikator der wirtschaftlichen Stärke. Ein weit verbreiteter Glaube, dass die grundlegenden wirtschaftlichen Indikatoren eines Landes akkurat sind, wird den Wert der Währung stabil halten, sogar wenn der derzeitige wirtschaftliche Ausblick nicht so rosig aussieht.

Die zur Verfügung stehenden Theorien für den Trader sind u.a. Währungsparität und die Vermögensbilanz der einzelnen Länder, Modelle für Zinssätze, die Rolle von Geld und die Art der gekauften Vermögenswerte im Land. Die Daten, die für diese Instrumente genutzt werden beinhalten Wirtschafts-und Beschäftigungsstatistiken, Zins-und Inflationsraten und Vertriebsinformationen wie Bruttoinlandsprodukt, Handel und Kapitalfluss und Einzelhandelsumsätze. Indem der Trader diese Informationen nutzt, kann er die Grundlagen der nationalen Wirtschaft evaluieren und sich versichern, dass seine ersten Recherchen durchdacht sind.

Technische Analyse und Grafische Darstellungen

Oft werden Forex-Märkte durch Tabellen studiert, die Marktbewegungen über eine Zeitspanne hinweg anzeigen. Traditionell wurden diese Finanztabellen per Hand gezeichnet. Glücklicherweise sind heutzutage diese Tabelle auf Forex-Plattformen und online auf Webseiten wie: http://forex.tradingcharts.com/chart/ erhältlich.

Tabellen werden von Tradern umfangreich benutzt, um Muster von Preisbewegungen zu studieren, laufende Trends zu erkennen und zukünftige Preisbewegungen vorherzusehen. Technische Indikatoren werden häufig in Verbindung mit Tabellen genutzt. Einfache technische Indikatoren beinhalten zum Beispiel bewegende Durchschnitte. Viele komplexe Indikatoren sind erhältlich, welche komplexe mathematische Analysen von Preisdaten enthalten. Zum Glück führen Online-Tabellen diese Berechnungen automatisch durch und zeigen die Resultate als Overlay einer Tabelle an.

Forex-Tabellen werden gewöhnlich in einem von vielen Formaten angezeigt, u.a. Liniendiagramm, Säulendiagramm und Candlesticks.

Säulendiagramme

Die wahrscheinlich bekannteste Form der Forex-Tabelle ist das Säulendiagramm. Säulendiagramme zeigen Preise (in vertikaler Ebene) über eine bestimmte Zeitspanne hinweg an (in der horizontalen Ebene). Jede Säule auf dem Diagramm repräsentiert eine bestimme Zeitspanne, welche oft vom Betrachter ausgewählt werden kann, wenn das Diagramm online oder auf einer Forex-Handelsplattform angesehen wird. Jede einzelne Säule (oder „Tick“) auf dem Diagramm zeigt bestimmte Werte für die angezeigte Zeitspanne auf dem Diagramm an. Diese Werte sind: Eröffnung – der Währungswert am Anfang der Zeitspanne; Hoch(punkt) – der höchste Preis während der Zeitspanne; Tief(punkt) – der niedrigste Preis während der Zeitspanne; und Schließung – der Währungspreis bei Abschluss der Zeitspanne.

Mit etwas Erfahrung beim Lesen der Tabellen, kann der Trader das Marktgeschehen schnell visualisieren oder kann die Tabelle eingehend analysieren um Trends, Level der Preisstützung und Widerstand, Indikatoren für potentielle Trendumschwünge, wiederholende Zyklen und vieles mehr zu erkenne. Die gleichen Möglichkeiten existieren auch in einer anderen beliebten Tabelle, welche die gleichen Informationen in einem anderen Format darstellt.

Candlestick-Tabellen

Ähnlich wie Säulendiagramme, zeigen Candlestick-Tabellen Forex-Preise über einen längeren Zeitraum hinweg an. Candlesticks zeigen wie Säulendiagramme die gleichen Informationen für jeden „Tick“ an: Eröffnung, Hochpunkt, Tiefpunkt, Abschluss. Jedoch ist die Präsentierung dieser vier Werte komplett anders dargestellt, als in einem Säulendiagramm.

In einer Candlestick-Tabelle wird jede einzelne Zeitperiode (oder Tick) als eine kleine Grafik, Candlestick genannt, angezeigt. Höchst-und Tiefpreise werden als dünne vertikale Linien am oberen und unteren Ende jedes dickeren „Hauptkörper“ des Candlesticks angezeigt. Die Spitze und das Ende des Hauptkörpers jedes Candlesticks zeigen die Eröffnungs-und Schließungspreise jedes Zeitraums an und die Farbe des Hauptkörpers des Candlesticks zeigt, was höher war: der Eröffnungs-oder der Schließungspreis. Meist wird eine höhere Schließung als weißer, leerer, grüner oder leicht gefärbter Hauptkörper angezeigt und eine niedrigere Schließung wird als durchgehend schwarzer oder rötlicher Hauptkörper angezeigt.

Trader, die erfahren und trainiert im Umgang mit Candlesticks sind, suchen in den Candlestick-Tabellen nach sichtbaren Mustern und bestimmten Candlestick-Formationen, die eine potentielle Trendänderung oder andere Marktaktivität anzeigen.

Technische Analyse

Die technische Analyse geht Hand-in-Hand mit den Forex-Tabellen. Die technische Analyse versucht die zukünftigen Preisbewegungen durch mathematische Analysen von vorherigen Preisbewegungen vorherzusagen. Für viele Trader ist die technische Analyse das wichtigste Werkzeug, um den Markt zu analysieren. Die technische Analyse beinhaltet das Studieren der früheren Forex-Preise – oft durch den Gebrauch von Tabellen – mit dem Ziel, zukünftige Preisbewegungen und Trends vorherzusagen und Möglichkeiten für profitablen Handel zu identifizieren.

Viele Trader verfechten die technische Analyse als die beste (und einzige!) vernünftige Methode, um Preisbewegungen zu prognostizieren. Diese Meinung basiert auf der Idee (und dem Klischee), dass „die Marktereignisse alles andere weglassen“. Dieses Statement will sagen, dass alle Faktoren, die als Einfluss auf die Währungspreise gelten, bereits in den Währungspreisen wiedergespiegelt werden. (Natürlich würden nur die wenigstens Trader es wagen, bevorstehende Ereignisse wie wirtschaftliche Berichte, wie oben besprochen, zu ignorieren.)

Hinzu zu dem Glauben, dass „die Marktereignisse alles andere weglassen“, hat die grundlegende Analyse zwei weitere Ideen:
Preise bewegen sich in Trends: diese Wahrheit ist sichtbar beim Betrachten einer Forex-Tabelle. Währungen bewegen sich meist für eine gewisse Zeit lang in eine Richtung.
Marktgeschichte wiederholt sich: Erneut können einige sich wiederholende Zyklen auf fast jeder Forex-Tabelle entdeckt werden. Jedoch schlägt diese Prämisse eine weitere, subtilere Idee vor: dass für ein Set von grundlegenden Rahmenbedingungen in der Geschichte der Währungspreise, die Währungspreise sich wahrscheinlich in die ähnliche Richtung bewegen werden, wie bei den gleichen Konditionen in der Vergangenheit.

Verschiedene einfache Tools können in der technischen Analyse genutzt werden, wie etwa die beweglichen Durchschnitte, Trendlinien und Support Level. Der erfahrenere Trader kann sich auch anderer fortgeschrittenen Analysemethoden und Theorien bedienen wie des Relativen-Stärke-Index (RSI), den Fibonacci Studien, Zyklen uvm.

Einige bekannte Grundlagen-Analysen sind unter anderem die Elliot Wave-Theorie, die Fibonacci Studien und Pivot Points.

Die Elliot Wave Theorie besagt, dass der Markt von der Psychologie der Population abhängt und sich als Antwort auf diese Psychologie in vorhersehbaren Mustern entwickelt. Die Theorie wurde in den 1920ern für die Börse entwickelt und wird nun auch im Forex-Handel gebraucht.

Fibonacci Studien sehen sich die Beziehungen der Zahlen an und wenden die gleiche Sequenz-Analyse auf dem Forex-Markt an, um zukünftige Marktbewegungen zu prognostizieren.

Pivot Points beziehen sich auf die Punkte, bei denen Währungen ihre Richtungen wechseln oder während des Tages steigen oder fallen. Informationen des vorherigen Tages werden analysiert um zu erkennen, wo die Pivot Points für den kommenden Handelstag liegen werden.

Diese Werkzeuge statten den Trader mit der Möglichkeit aus, sicher zu sein, dass seine Handelsgeschäfte akkurat sind und sein Profit maximiert wird.

Viele Bücher wurden schon über die grundlegende Analyse geschrieben und es gibt noch viel, viel mehr, was man über dieses Thema erfahren kann.

Bewertung
Datum
Thema
Forex-Depot eröffnen
Rating
3

Binäre Optionen Grundlagen

Forex Grundlagen

Binäre Optionen Testberichte

Forex Testberichte

Social Trading Testberichte

CFD Broker Testberichte

Frage des Monats

Bei einem Broker ist mir am aller wichtigsten...

Loading ... Loading ...
Top