Die neue Broker-Schnellsuche

Sie sind hier:

Samstag, 16. Dez 2017

Wo handelt man Forex?

forexhandel

Vor allem für private Spekulanten findet der Forex-Handel online statt. Die meisten privaten Forex-Trader nehmen von zu Hause oder aus dem Büro über einen internetverbundenen Desktop oder einen Laptop daran teil. In der Tat ist das Internet für den dramatischen Zuwachs von Währungsspekulation verantwortlich. Einzelne Händler, so wie Sie, können von überall auf der Welt an diesem Markt teilhaben. Traditionell wurden Termingeschäfte und Dividendenpapiere nur in etablierten Tauschgeschäften gehandelt, wo Parteien sich trafen und auf einen Handel einigen konnten. Mit der Zeit wurden diese Handelsgeschäfte strengen Regulierungen unterworfen, bei denen sie beobachten wurden und die Aktivität gemäßigt gehalten wurden. Forex wird als „off-exchange trading“ (außerbörslicher Handel) oder „OTC“ (over-the-counter, deutsch: über-den-Tresen) bezeichnet, da jede Partei direkt mit der anderen handelt, egal wo man sich befindet. Mit dieser Freiheit kommen auch einige Risiken. Außerdem werden nur sehr wenige Regulierungen darauf angewendet.

Wie funktioniert der Forex-Markt?

Bis zu den 1970ern, und den 100 Jahren davor, war der Wert vieler Währungen in irgendeiner Weise mit dem Wert von Gold verknüpft. 1944 wurde dieser „Gold-Standard“ durch das Bretton Woods-Abkommen abgelöst, welches den US-Dollar gegen Gold gewertet hat und alle anderen Währungen an den Wert des US-Dollars geknüpft hat. 1975 ist dieses Abkommen zerbrochen und ein System von freien Wechselkursen wurde größtenteils übernommen, welches zu der Schwankung von Währungen in einem offenen Markt führte und somit den Grundstein für Währungsspekulationen legte.

Heuten findet der Handel mit Währungen von Spekulanten normalerweise mithilfe eines Forex-Brokers oder Forex-Dealers statt, die eine Handelsplattform für die Transaktionen von Forex-Handelsgeschäften zur Verfügung stellen. Solche Handelsgeschäfte finden in Währungspaaren statt, wie zum Beispiel USD/JPY (United States Dollars/Japanishcer Yen). Beachten Sie, dass in einem Forex-Handel immer zwei Währungen eine Rolle spielen; die eine wird erworben, während die andere verkauft wird.

Der Forex-Trader wird normalerweise die erworbene Währung (auch Position genannt) eine Zeit lang halten und hat das Vorhaben, zu profitieren, wenn das Währungspaar sich in seinem Interesse verändert. Die Transaktion ist abgeschlossen, bzw. die Position wird geschlossen, wenn die Gegenwährung gekauft wird und die andere verkauft wird. Der Profit wird durch die Differenz zwischen dem Kaufs-und Verkaufspreis berechnet.

Verschiedene Broker bieten verschiedene Service an und als Trader müssen Sie aufpassen, dass Ihr Broker Ihre wichtigsten Interessen vertreten kann. Jeder Broker bietet ein Demonstrations-oder Übungskonto an, wo neue Trader mit virtuellem Geld „spielen“ können, bis sie sich sicher genug fühlen, ein echtes Handelskonto zu eröffnen. Analyse und Aufträge können auf Antrag des Traders online abgeschlossen werden.

Bewertung
Datum
Thema
Wo handelt man Forex?
Rating
3

Binäre Optionen Grundlagen

Forex Grundlagen

Binäre Optionen Testberichte

Forex Testberichte

Social Trading Testberichte

CFD Broker Testberichte

Frage des Monats

Bei einem Broker ist mir am aller wichtigsten...

Loading ... Loading ...
Top